Klassenlager 3Rb

Einen kurzweiligen Film unseres Klassenlagers findet ihr auf YouTube. Den Link dazu findest du auf der Homepage www.glarnerschulen.ch. Gib diese Adresse in die Eingabezeile deines Browsers ein und klicke auf den Link auf der Startseite ganz oben.

 

Montag, 31. August 2009  

Um 14:00 liefen wir los. Eine Stunde lang zum Lago Maggiore zum Baden und Fussballspielen. Wir hatten eine Stunde lang Aufenthalt. Danach wanderten wir wieder los und gingen zur Go Kartbahn. Auch einige Mädchen getrauten sich in die schnellen Flitzer. Petar, Sami und Jeremia waren die schnellsten. Dann spazierten wir wieder zum Motel zurück. Rinor hatte eine Wunderkerze für das Geburtstagskind Irem angezündet.   Ich fand es gut, dass wir Go Kart fahren durften. SvenB    

 

Dienstag, 1. September 2009  

Heute mussten wir um ca 7.30 aufstehen. Um 8.00 gab es das Frühstück.  Um ca 8.40 liefen zum Bahnhof hinunter. Dort fuhren wir dann mit dem Zug los nach Melide. Wir besuchten dort das Swiss Miniature. Dann fuhren wir mit dem Schiff zurück nach Lugano und hatten dort 2 Stunden Freizeit. Dann ging es mit dem Zug wieder zurück nach Riazzino in unser Motel. Zu Abendessen gab es allerlei Fleischsorten und ein feines Salatbuffet. Vor dem Essen haben ein paar Jungs noch ein bisschen Fussball gespielt. Und nun nach dem Essen gehen alle verschiedenen Sportarten nach. JodokM SamiF JeremiaK LeaB      

 

Mittwoch, 2. September 2009  

Es war schönes Wetter als unsere Klasse heute mit dem Zug nach Locarno fuhr. Von dort aus fuhren wir mit dem Schiff zur Insel Brissago. Die Klasse musste auf der Insel ein schönes Plätzchen suchen und dort ihre Träume vor laufender Kamera äussern. Mit zwei Kameras ging das schneller als geplant. So fuhren wir eine Stunde vorher wieder mit dem Schiff zurück nach Locarno. In Locarno hatten wir eine Stunde Ausgang.  Später fuhren wir mit dem Zug nach Riazzino. Im Hotel angekommen, gingen viele in den Pool, um Wasserball zu spielen. Alle kämpften um den Sieg, so intensiv, dass wir nicht mal merkten, dass es mit Regen begonnen hat. Für heute Abend haben unsere Leiter Lorenzo und Fabian einen grossen Quiz mit Preisen vorbereitet. SvenB PasijeA SamireS   Besonders gut hat mir die Reise mit dem Schiff auf die Insel Brissago gefallen. Ich fand es gut, dass wir im Pool schwimmen durften.      

 

Donnerstag, 3. September 2009  

Heute war das Wetter nicht so schön, denn es hat geregnet. Als es aufgehört hat zu regnen, fuhren wir mit dem Zug nach Tenero und von Tenero mit dem Bus nach Valle Vercasca. Dort gingen die Jungs schwimmen. Sie sagten, das Wasser sei kalt. Die einten Jungs sprangen von den Felsen. Als die Jungs sprangen, kamen ein paar Passanten vorbei und fotografierten die Jungs beim Springen. Die Jungs wollten von der Brücke springen, aber sie durften nicht, weil die Brücke zu hoch ist. Dort haben wir auch das Pick Nick zu uns genommen. Heute Abend gehen wir noch nach Locarno in den Ausgang! IremB, BesëZ, LeaH, NadineD    

Das Springen vom Stein ins Wasser war lustig nur das Wasser war eiskalt. SamiF, JeremiaK Das Wasser war kalt und klar. Ich war wiedereinmal der Erste im Wasser. Es hatte noch einen Stein neben dem Fluss, von dort konnte man rein springen.   Am Donnerstag Abend hatten wir eine geniale Idee um 21:00 Uhr! Wir gingen im Lago Maggiore baden. Das Wasser war angenehm warm und MyraS, JeremiaK, NadineD, SamiF und ich waren ziemlich lange im Wasser. LeaB machte Pic's von uns! MelanieH   NadineD, LeaB, MelanieH hatten sehr viel Spass den ganzen Abend. Als erstes gingen wir Glace essen und am Schluss hielten uns wahrscheinlich alle Leute für verrückt. MyraS

Wir gingen zu Samis Ferienhaus in Locarno und haben dort sehr viele Fotos geknipst. Es war sehr lustig. Am Bahnhof bevor wir zurück nach Riazzino gingen, war es sehr witzig, wir haben die ganze Zeit gesungen und alle haben uns so beschissen angeschaut. LeaB        

 

Freitag, 4. September 2009  

Heute war der letzte Tag im Tessin. Wir waren alle noch ein bischen müde von gestern. Das Morgenessen war wie immer köstlich. Bald auch gings ans Packen. Jedoch bevor wir nach Hause fuhren, machten wir einen Zwischenhalt in Bellinzona um eine alte Burg zu betrachten. Wir teilten uns auf, die eine Gruppe ging mit Herrn Streiff ins Museum und die andere mit Lorenzo und Fabian auf den Trum. Es war ein hoher Hügel mit einer riesen Aussicht. Wir assen auf dem Platz auch noch unsere Lunchpakete. Als dann die Zeit auch um war, liefen wir wieder zum Bahnhof und machten uns auf den Weg ins Glarnerland. Es war ein lustiges und warmes Erlebnis dieses Tessin.

RinorR NimetullaA JakobM      

Mir hat es sehr gefallen, dass wir die Burg Castelgrande besichtigen konnten. Das Essen hat mir auch geschmeckt. SamireS Ich fand es sehr gut, dass wir viel Freizeit hatten. Das Lager war sehr spannend und es hat mir sehr gefallen. Ich fand es gut, dass wir es untereinander gut hatten. LeaH Unsere eigener Privatpool machte mir am meisten Freude! Sehr nett waren auch die Kellner, die uns im Motel bedient hatten. Sie brachten mir ohne weiteres ein zweites Glas Eistee. RinorR