Wanderung nach Italien

Projekt: Wanderung nach Italien

Die Klasse 3Sb wird ab dem 4. September bis am 10. September nach Isola in Italien wandern. Dieses Grossprojekt wird gleichzeitig von allen Beteiligten als Anlass zur Vorbereitung für die Abschlussarbeit genutzt. Die Schülerinnen und Schüler lernen anhand des Grossprojektes, welche Phasen ein Projekt durchläuft und wenden dieses Wissen bei Miniprojekten an. Die Miniprojekte bestehen aus allerlei unterschiedlichen Ideen, welche als Gemeinsamkeit die Verbindung zum Grossprojekt aufweisen. Einen Fisch fangen unterwegs, um sein Nachtessen selbst zuzubereiten; ein Tagebuch mit Interviews; einen Film zum Projekt erstellen; ein vorbereitendes Trainingsweekend organisieren; eine Geldsammelaktion starten; usw... heissen die Arbeitstitel der Miniprojekte.

Wie kam es zu diesem Projekt
In der zweiten Woche der 1. Sekundarschule, also vor genau 2 Jahren, führten wir die Schulverlegung „Gemeinschaftstage“ durch. Ziel war es sich kennenzulernen, sich Gedanken darüber zu machen, wie man sich als Gemeinschaft unterstützen kann und welche Regeln dabei für uns als Klasse gelten sollten. Damals sah ich, Sämi Zingg – Klassenlehrer der damaligen 1Sb, dass alle Schülerinnen und Schüler Wanderschuhe hatten. Das war mir noch nie passiert! Die Idee, nach Italien zu laufen, trug ich schon lange in mir. Eine ähnliche Tour hatte ich vor 15 Jahren schon einmal unternommen– niemals aber mit einer Klasse. Ich begann also der Idee Raum zu geben und mögliche Routen auszudenken. Im Frühling 2014 fragte ich die damalige 1Sb, ob sie bereit wären an diesem Projekt teilzunehmen  –schlussendlich sagten alle JA dazu.

1 ½ Jahre später nun werden wir uns auf den Weg machen. Viele Stunden Planung, Rekognoszieren, Organisieren und natürlich auch mit der Klasse trainieren sind seither ins Projekt investiert worden. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass auch das Wetter Lust auf unser Projekt hat.

 

Bilder vom Start