Fernsehstudio

Hinter die Kulissen blicken war das Motto dieses Tages.

Am frühen Nachmittag liessen wir uns in den tropischen Regenwald der Masoala - Anlage im Zürcher Zoo entführen. Die sachkundigen Leiter, meist Zoologen verstanden es, unsere Augen auf das scheinbar Verborgene zu lenken. Gute getarnte Geckos, bunte Vögel und die Farbe wechselnde Chamäleons konnten wir so in Astgabeln, zwischen Sträuchern und an Baumritzen entdecken. Auch über den Aufbau, das Klima und die Pflanzenarten des Regenwaldes erfuhren wir so einiges. Nicht zuletzt bestaunten wir die raffinierte Technik dieser einzigartigen Riesenhalle. Um 16 Uhr wechselten wir den Schauplatz und wurden in der Eingangshalle der Fernsehfabrik SF Studio Zürich sehr herzlich begrüsst. Ebenfalls in drei Gruppen liessen wir uns durch die zahlreichen Studios mit ihren Sendungen führen. Vor allem der Blick hinter die Kulissen des Fernsehens war faszinierend und hoch interessant. So manches stellten wir uns ganz anders vor. Mit raffinierten optischen Effekten wird dem Zuschauer eine scheinbar reale Welt vorgegaukelt. Wir hingen förmlich an den Lippen der Fernsehprofis, die so manche Geschichte aus dem Alltag der Studioarbeit berichten konnten. Wir staunten, mit welchen Berühmtheiten der Tonmeister schon zusammen gearbeitet und bei welchen Grossanlässen er an vorderster Front mitgewirkt hat. Nach zwei Stunden verabschiedeten wir uns und traten frisch gestärkt aus der Fernsehküche die Heimreise an. Es braucht erst noch Zeit all diese tollen Eindrücke zu verarbeiten.

Robert Bleisch