Robotik 1Rb

Realschüler gewinnen “Best Classroom Project”

Am Samstag 10. Mai fuhr die 1. Realschule b vom Oberstufenschulkreis Mittelland nach Zürich an den grossen Schlussevent von bugnplay.ch 2008. Bei diesem Wettbewerb reichten Jugendliche aus der ganzen Schweiz insgesamt 31 Projekte aus den Bereichen Robotik und Neue Medien ein. Es gab Workshops für Neulinge und Cracks, Demos. Die besten Projekte der ganzen Schweiz wurden an der Award-Ceremony ausgezeichnet. Da staunten die Realschüler nicht schlecht, als es hiess, die Glarner hätten als ganze Klasse am besten zusammen gearbeitet und werden mit dem “Best Classroom Project” und Fr. 500.- ausgezeichnet.

Da ein Thema „Crazy Things“ hiess, stellte Lehrer Andres Streiff die Aufgabe Musikroboter zu konstruieren. In Gruppen erschufen die Schüler in der Physik tanzende Roboter, die auch noch ein Instrument spielen, programmierten diese in der Informatik, zeichneten Pläne im technischen Zeichnen, löteten im Werken Lichtorgeln zusammen, und brauchten einige Deutschstunden für die Dokumentation. Ein Roboter spielt auf einem Velorad mit einem Geigenbogen. Roboplaysapiens schlägt auf eine Feder. Dies funktioniert, da die Töne mit einem Piezoelement einer Art Mikrofon abgenommen und verstärkt werden. Ein dritter Roboter trommelt genau im Takt zu einer beliebigen Musik. Dazu befasste sich eine ganze Gruppe mit der Steuerung über eine Lichtorgel, Lichtsensoren, ein programmierbarer Steuerungsbaustein und einem Relais.

„Zum Best Classroom Project ernannt wurden die musizierenden Roboter einer Schulklasse aus Glarus. Das besonders gute Teamwork der Schüler, die ausgereifte Gesamtorganisation sowie Dokumentation überzeugten die Jury.“ Eine Fachjury aus Elektronik-Tüftlern, Roboterbauern und Medienkünstlern beurteilte die Wettbewerbsbeiträge.

Ein Schwerpunkt der Arbeit lag in der Förderung der Arbeits-, Lern- und Problemlösetechniken. In Gruppen konnte jedes seine Fähigkeiten einbringen. Der Physik- und ICT-Unterricht mit Realschülern war wirklich real und das Ziel der Zusammenarbeit wurde erreicht.

Ein Roboter ist eine Maschine, die nach einem bestimmten Programm selbstständig Aufgaben erfüllt. Dazu benötigen sie die Fähigkeit mit der Umgebung zu korrespondieren und die gewonnenen Erkenntnisse weiter zu verarbeiten. Das Herz (und das Hirn) dieser Roboter bildet ein in einem Lego-Baustein eingebetteter Mini-Computer. Der Prozessor kann durch entsprechende Software am PC programmiert werden. An den Baustein können Sensoren und Motoren angeschlossen werden, die es ermöglichen, einen beweglichen, selbstgesteuerten Roboter zu entwerfen. Robotersysteme sind ein wesentlicher Teil unserer modernen Welt.

Anlässlich der Preisverleihung nahm die ganze Klasse am letzten Samstag an einem Workshop teil. Alle löteten ein funktionsfähiges elektronisches Gerät unter fachkundiger Leitung zusammen. Genau wie im Robotik Projekt war es für die Mädchen selbstverständlich mitzumachen und alle Geräte funktionierten am Schluss. Streiffs Schüler arbeiten schon am nächsten Projekt und auch hier packen auch die Mädchen zünftig mit Schlagbohrmaschine und Stichsäge an. Für ihr Portfolio für ihre zukünftige Lehrstellensuche haben sie nun schon eine persönlich ausgestellte wertvolle Urkunde einordnen können.  

 

Bilder ... [mehr]