Verabschiedung 06/07

„Nehmt die guten Dinge aus der Schule mit“

Erstmals fand für Schülerinnen und Schüler des Buchholz-Schulhauses in Glarus am Donnerstagabend eine Feier zum Abschluss der Volksschulzeit statt.

Von Ralf Jacober

 

„Ihr verdient diese Feier,“ sagte Schulleiterin Ursula Schmid Schubert den 112 Absolventinnen und Absolventen der Sekundar-, Real- und Oberschule am letzten Donnerstagabend in der Aula des Schulhauses Buchholz in Glarus. Sie seien mehr als die Hälfte ihres bisherigen Lebens in der Schule gewesen und hätten vieles gelernt, Schulstoff und anderes, vielleicht auch solches, das sie nicht hätten aufschnappen sollen, führte Schmid aus. Ihren einführenden Worten zu dieser erstmals im Buchholz veranstalteten Feier zum Abschluss der Volksschulzeit folgten viele Eltern, Verwandte, Mitglieder der Schulbehörde und Lehrkräfte. Für die Zukunft liege es jetzt an jedem einzelnen, was er aus der Schulzeit mache. „Euer Gewissen und euer Stolz sind jetzt gefragt,“ betonte die Schulleiterin. Der künftige Chef oder die Eltern würden zwar Vorgaben machen, aber zwingen müsse sich nun jeder selber. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe sollten die Schulabgängerinnen und -abgänger die guten Dinge aus der Schulzeit mitnehmen. Ein Leben nach der Schule Mut, etwas Neues zu wagen und nicht aufzugeben, machte ihnen auch Helen Peter aus Ennenda, die von 1995–98 Realschülerin im Buchholz gewesen war. In ihrem Bericht über ihr Leben nach der Schule erwähnte sie, dass sie eine Lehre als Bäckerin-Konditorin begonnen, aber bald gemerkt habe, dass dies eine andere Welt als die Schule gewesen sei, wegen der Anforderungen, der Erwartungen und des Berufsstresses. „Statt die Lehre abzubrechen, packte mich mein Stolz und Ehrgeiz, und ich setzte mich noch mehr für meine Arbeit ein,“ sagte Peter. Schliesslich habe sie die beste Lehrabschlussprüfung im Kanton gemacht und eine Zusatzlehre als Konditorin-Confiseurin auf dem ersten Platz in der Ostschweiz absolviert. Nach einem Sprachaufenthalt sei ihr Wissensdurst noch nicht gestillt gewesen. „Nach Abklärungen bei der Berufsberatung und der Perspektive auf die Berufe Lebensmittelingenieurin, -technologin oder Ernährungsberaterin bestand ich heuer die Aufnahmeprüfung für die naturwissenschaftliche Berufsmatura. Ich freue mich, wieder den Schulalltag erleben zu dürfen,“ schloss Helen Peter ihr Referat. Passend dazu sang der Schulchor unter der Leitung der Musiklehrerin Myriam Hofer das Lied „When you believe“ von Whitney Houston und dabei den übersetzten Text: „Wenn du daran glaubst, wirst du Wunderbares erreichen.“ Zeugnisse und Glückwünsche Dann kam für die vom Prüfungsdruck befreiten und fast ausschliesslich dem feierlichen Anlass gemäss gekleideten Schulabsolventinnen und -absolventen der grosse Moment: Die Übergabe der Zeugnisse durch ihre Klassenlehrpersonen und die Überreichung einer Blume durch die Schulleiterin, begleitet von Glückwünschen und kräftigen Händedrücken. Wiederum brachte der Chor die Gefühle zum Ausdruck mit „I’m so excited“ („Ich bin so aufgeregt“) von den „Pointer Sisters“. Zum Abschluss der Feier dankte Werner Hausmann, Schulpräsident des Oberstufen-Schulkreises Mittelland, insbesondere den Eltern für die Unterstützung, die die Schule stets spüren durfte, und lud ein zu einem gemeinsamen Apéro mit zahlreichen Häppchen, die unter der Leitung der Lehrkräfte des Fachs Kochen hergestellt worden waren. Die ersten Schritte im Erwachsenenleben begannen anschliessend für die Jugendlichen mit weiteren Feiern – ausserhalb des Schulhauses.

Fotos bestellen

Dies ist lediglich eine Auswahl aller Fotos von der diesjährigen Abschlussfeier. Eine CD-ROM mit sämtlichen Fotos kann zum Selbstkostenpreis von Fr. 10.-- beim Sekretariat bezogen werden.

 

Senden Sie dazu ein an Sie selber adressiertes, frankiertes Rückantwortcouvert zusammen mit einer Zehnernote an

 

Oberstufen-Schulhaus Buchholz

Frau Rita Bühler, Sekretariat

Buchholz

8750 Glarus

 

oder kommen Sie vormittags zwischen 07.30 und 11 Uhr selber im Schulhaus vorbei!